Wir haben bereits in anderen Artikeln über die Geschichte und die Vorteile von Kakao gesprochen, auch wieso wir Kakao in Zeremonien verwenden. In diesem Beitrag möchten wir nur ein Rezept für die Zubereitung, wie wir den Kakao am liebsten mögen, vorstellen. Es gibt aber unzählige Rezepte und wir freuen uns, wenn du uns dein Lieblingsrezept in den Kommentaren mitteilst.

Zutaten für eine Person

  • 40 g Kakao, klein geschnitten
  • 2.5 dl Wasser
  • ca. 1 EL Rohrohrzucker oder ein anderes Süssungsmittel
  • 1/2 TL Tahini (Sesampaste)
  • Gewürze nach Belieben: Zimt, Cayennepfeffer, Chili, Vanille, Kardamom

Zubereitung des Kakaos

Das Wasser mit dem Zucker und den Gewürzen in einer Pfanne erhitzen bis es kocht. Pfanne von der Platte wegnehmen, Kakaostückchen und Tahini hinzugeben und unterrühren. Mit einem Stabmixer alles gut durchixen. Falls du keinen Mixstab hast, einfach gut rühren! Es sollte eine homogene Flüssigkeit entstehen mit ein wenig Schaum obenauf. Er sollte aber nicht kochen, da sonst Inhaltsstoffe verloren gehen können.

Wir wünschen dir eine tolle Zeremonie und hoffen, du magst den Kakao ebenso wie wir. Natürlich kannst du den Kakao auch ausserhalb einer Zeremonie geniessen, beispielsweise als Frühstück für einen energievollen Start in den Tag.

Achtung bei Herz-Kreislauf-Probleme, in der Schwangerschaft und falls du Antidepressive einnimmst. Kakao kann Wirkungen haben, die in den gegebenen Fällen nicht erwünscht sind. In unserem Artikel über die Kakaozeremonie findest du mehr Infos dazu.

1 Kommentieren

Hinterlasse einen Kommentar